in Apps, iPhone

Nicht mehr lange und Apple enthüllt sein neues Flagschiff: das iPhone XS (Max). Mit einem 6.5″ OLED Screen bietet das Teil natürlich ordentlich Platz für fulminante Games und praktische Apps.

Oftmals erlebe ich bei Bekannten wie auch bei mir selbst das Verlangen eine Art „App-Frühjahrsputz“ durchzuführen, also alten Ballast ungenutzter Apps wieder loszuwerden und nur die relevantesten Apps zu behalten.

Doch welche werden das für mich sein? Ich habe für die Leser von QWERdenker mal eine kleine Liste zusammengestellt um euch einen Überblick zu verschaffen welche Apps ich auf meinem Schneidebrettchen installieren werde.

Am Ende des Artikels findet ihr eine Liste mit AppStore-Links zu allen im Artikel erwähnten Apps.

Disclaimer: Ich habe keinerlei Verbindung zu den in diesem Artikel genannten Apps und / oder deren Herstellern. Die unten verlinkten Apps sind keine Affiliate-Links, ich verdiene kein Geld wenn ihr draufklickt. Ich tracke die Verwendung der Links ebenfalls nicht.

Firefox

Firefox auf iPhone 7S

Firefox ist nicht nur auf dem Desktop mein Hauptbrowser. Auch auf meinem iPhone XS wird der Browser seinen Dienst erledigen. Ein integrierter Adblocker, übersichtliche Tabs und einfach wechselbare Suchfunktionen haben mich hier überzeugt. Die vor kurzem hinzugefügte Download-Funktionalität macht diesen bereits guten Browser nur noch nutzbarer.

Signal Messenger

IMG 0934 149x300 - Meine Apps für das neue iPhone XSDer Signal Messenger ist die OpenSource-Implementierung des Signal-Verschlüsselungs-Protokolls, früher bekannt unter dem Namen Axolotl. Derselbe Algorithmus wird auch in anderen Messengern, zB. WhatsApp verwendet, allerdings traue ich einzige Signal Messenger bezüglich der korrekten und ehrlichen Implementierung der Verschlüsselung. Signal ist zudem als Desktop-Anwendung für Windows, macOS und vor allem Linux erhältlich, was ihn für mich zum attraktivsten Messenger werden lässt.

Geocaching.com

Geocaching.com auf dem iPhone 7+Geocaching ist ein wunderbarer Zeitvertreib. Es ist nicht nur ein tolles Hobby dass meistens in der freien Natur stattfindet, sondern dadurch dass heutzutage eine App ins Spiel kommt, ist es ebenfalls attraktiv für den ansonsten durch PokemonGo verwöhnten Outdoor-Gamer. Die Premium-Subscription schlägt mit 25€ / Jahr zu Buche, was allerdings für dieses tolle Spiel verkraftbar ist.

Geocaching ist übrigens ein Geheimtipp für alle die eine wunderbare Aktivität mit ihren Kindern suchen. Meine dreijährige Tochter hat viel Spaß beim Entdecken von Schätzen.

Netflix

Netflix auf iPhone 7+Seit Netflix seiner iOS Version eine Download-Funktionalität gewährt hat ist diese App ein ständiger Begleiter auf meinen mobilen Apple-Geräten geworden. Nun ist es nicht so, dass ich ständig Netflix auf meinem iPhone schaue, aber die Möglichkeit zu haben im Urlaub mal Abends eine Folge Rick and Morty zu schauen ist durchaus angenehm. Eine der Apps die wohl am meisten vom riesigen Bildschirm des iPhone XS Max profitieren werden.

Halide

Halide auf einem iPhone 7+Nachdem ich mir eine DSLR zugelegt hatte und mich in RAW-Fotografie verliebt hatte dauerte es nicht lange bis ich zu dem Schluss kam: das muss doch auch mit einem iPhone gehen. Mit dem Release des iPhone X tauchte eine RAW-fähige Kamera-App auf die endlich meinen Bedürfnissen von Bedienbarkeit und Funktionalität entsprach: Halide. Eine absolute Empfehlung für jeden Foto-Enthusiasten der mehr aus seiner iPhone-Kamera herausholen möchte.

Darkroom

Darkroom auf einem iPhone 7+Durch Darkroom mutiert das iPhone zu einem kleinen Bildbearbeitungs-Studio. Kombiniert mit den RAW-Fotos der Halide-App lässt sich hier aus den Fotos einiges herausholen. Natürlich ersetzt Darkroom kein Adobe Lightroom, allerdings eignet es sich zum Bleistift optimal für das Bearbeitung des im Urlaub geschossenen Landschafts-Fotos. Für die Insta-Jünger unter euch bietet es eine große Menge Filter.

Annotable

Annotable auf einem iPhone 7+Annotable ist eine App auf die ich durch Frederico Viticcis MacStories aufmerksam wurde. Sie erlaubt es Fotos und Screenshots umfassend zu editieren. Funktionen sind unter anderem:

  • Zensierung von Bild-Inhalten durch Verpixelung.
  • Automatisches Markieren, Unterstreichen oder Schwärzen von Text.
  • Setzen einer Lupe um Details besonders hervorzuheben.
  • Einfügen von Text

Alles in allem eine sehr vielseitige App die weitaus mehr kann als die System-eigene Funktionalität von iOS 11. Vor allem für Blogger / Twitter mit hohem Bezug zu Apps klar zu empfehlen.

Trello

Trello auf einem iPhone 7+Trello dürfte vielen bekannt sein. Eine App die es erlaubt nahezu jeden Inhalt auf Karten und Boards zu organisieren. Da insbesondere Kanban-Boards oft zum Alltag eines Programmieres gehören benutze ich diese App sehr gerne. Da das iPhone XS Max hoffentlich den Landscape-Modus von iOS unterstützen wird ist Trello ein willkommener Inhalt für die massive Bildschirmdiagonale.

Blinkist

Blinkist auf einem iPhone 7+Das Berliner Start-up Blinkist versucht einen Traum Wirklichkeit werden zu lassen: mehr Bücher lesen, in einem Bruchteil der Zeit. Dazu fassen sie Sachbücher zusammen und lassen diese von mMn. sehr guten Native-Speakern vorlesen. Eine schöne Art und Weise Fachliteratur zu konsumieren und die eine oder andere Zusammenfassung hat mich bereits zum Kauf des entsprechenden Buches animiert. Wer Podcasts mag, wird Blinkist gegenüber sicher interessiert sein.

OpenVPN

OpenVPN auf einem iPhone 7+OpenVPN ist einer der Standards für VPN-Protokolle, und bis Wireguard voll einsatzbereit ist und es eine entsprechende App für iOS gibt ist die OpenVPN Implementierung von OpenConnect sicher die beste Lösung für OpenVPN unter iOS.

Vor kurzem erhielt die App eine vollständige Überarbeitung und ist nun nicht nur grafisch schicker, sondern zeigt mehr  Details über die laufende Verbindung.

Lire

Lire auf einem iPhone 7+

Lire ist ein schöner RSS-Reeder. Er kann nicht viel mehr als andere Konkurrenz-Produkte, aber er integriert sich wunderbar in iOS. Hätte Apple einen RSS-Reeder entworfen, würde er vermutlich so oder ähnlich aussehen. Große Empfehlung.

Hearthstone

Hearthstone auf einem iPhone 7+Hearthstone sollte den meisten bekannt sein. Ein von Activision Blizzard entworfener TCG-Battler mit genialem Polishing. Ein Spiel dass nicht nur durch seinen umfangreichen Inhalt begeistert, sondern auch noch ideal mobil spielbar ist.

Azur Lane

Azur Lane auf einem iPhone 7+Jetzt wird es etwas nerdiger. Azur Lane ist eine Art Symbiose mehrerer Gatcha-Games wie SummonersWar, Puzzle and Dragons, Fire Emblem Heroes, einem Bullet-Hell-Shooter, City-Builder und Clicker. Die Hauptcharaktere sind als Highschool-Mädels personifzierte historische Schlachtschiffe à la Kantai Collection. Der Soundtrack ist stark an Techno und Metal angelehnt und erfüllt alle Klischees die von einem japanischem Game abzudecken sind. Wer auf Randgenres, mit Randcharakteren und abgedrehtem Soundtrack + japanischer Sprachausgabe steht, kommt hier auf seine Kosten. Ein Plus: sehr wenig Fanservice.

AppStore Links

Disclaimer: Ich habe keinerlei Verbindung zu den in diesem Artikel genannten Apps und / oder deren Herstellern. Die unten verlinkten Apps sind keine Affiliate-Links, ich verdiene kein Geld wenn ihr draufklickt. Ich tracke die Verwendung der Links ebenfalls nicht.

Internet-Browser Firefox
Preis: Kostenlos
Geocaching®
Preis: Kostenlos+
Netflix
Preis: Kostenlos+
Darkroom – Photo Editor
Preis: Kostenlos+
Trello
Preis: Kostenlos+
Blinkist - Lerne jederzeit
OpenVPN Connect
Preis: Kostenlos
lire (Volltext-RSS)
Preis: 7,99 €+
Hearthstone
Preis: Kostenlos+
Azur Lane
Preis: Kostenlos+
5 (100%) 2 votes

Hinterlasse deine Meinung!

Kommentar